Schlagwort: Weihnachten

We work with the waves

Es ist Heiligabend.

Ein heller, leuchtender Tag – Wir radeln um die Stadt, besuchen unsere Lieblingsecken und entdecken dabei neue. Den Nachmittag verbringen wir bei 20 Grad Celcius am Strand, surfen bis in den Abend hinein, die Gischt umfließt uns weiß und glänzend, ein Farbenspiel, wofür nur schwer die passenden Worte zu finden sind. Wir genießen das Schauspiel und das Wasser, bis die Sonne untergeht und wir der Meinung sind, dass es genügt. Ein gelungener Tag – so sollte man meinen.

Aber, um es kurz zu fassen, beim Aufsperren unserer Fahrräder bricht der Schlüssel ab, allerdings verbindet dieses Schloß drei unserer Räder. Das einzig Gute daran ist, dass wir es nicht um eine Laterne oder ähnliches gewickelt hatten. Immerhin. Etwas zerknirscht bewegen wir unser Fahrradbündel an der Beach entlang und überlegen, wer und wie wir dieses Schloß öffnen können, bzw. wie wir dieses Monstrum nach Hause bekommen könnten, ohne dass der komplette Abend dieser Aufgabe verfällt.

Am Hopopupu, dem lokalen Surfershop, machen wir Pause – und siehe da – kreative, mitdenkende Menschen – holen ihre Flex vom Dachboden, und Ruck-Zuck – mit Schwimmbrille auf dem Kopf zum Schutz – ist unser Schloß kein Schloß mehr, sondern nur noch der wertlose Rest, das es eh schon war – und der Surfertyp meinte nur „We work with the waves“ – denn wer in aller Welt hat seinen Laden am Heiligabend um diese Uhrzeit überhaupt geöffnet.

Wir radeln mit dem besten Weihnachtsgeschenk, das wir bekommen konnten, beglückt nach Hause!