Dezembertage

Ständig denke ich mir, es kann doch nicht sein, dass sich das Licht ständig verändert – aber es ist so. Wir nähern uns Weihnachten, und anstatt wie zuhause in Deutschland im Dunkeln zu sitzen, bin ich fasziniert vom zunehmend flachen und rauer werdenden Licht.

Die Kontraste werden größer, der Himmel noch weiter. Der Dunst ist verschwunden, die Luft winterlich klar. Überall fliegt heute der Sand. Ohne Sonnenbrille wäre es kaum möglich, hier entlang zu gehen. Es ist wunderschön!