Benaocaz

Man schreibe den 25. Dezember und gehe Klettern!

Es ist nicht zu fassen, wie warm es ist und wie die Farben leuchten. Benaocaz wirkt – um es vorsichtig auszudrücken – etwas verlassen, aber die Felsen sind da und wir haben sie für uns alleine. Die andalusische Sonne wärmt bis in den Abend, wir entdecken bestens abgesicherte Routen und werden beglückt durch einen festen, griffigen Fels. Die Natur scheint hier ein Fest für die Sinne bereit zu halten, wir laufen durch ergrünende Wiesen und blühende Pflanzen, bis uns die Dunkelheit nach Hause treibt. Klingt alles sehr romantisch – So ist es auch!